Bildergebnis für helvetia

 

nwbegabtenfrd sbp

 

scbk sbp

 

Brillen Kaeslin Logo Web

Erster Schneekontakt Saison 2016/17

Das Erste Schneelager der Saison ist schon beendet und es geht sofort weiter mit dem Nächsten.

Letzte Woche war ich vier Tage in Saas Fee und hatte drei super schöne Slalomtage, mit super Schneeverhältnissen und Wetter. Leider konnten wir einen Tag, wegen schlechtem Wetter nicht skifahren gehen. Ich konnte schnell wieder ein gutes Gefühl auf den Slalomskis finden und bin sehr zufrieden mit meinem neuen Material.

Diese Woche fahren wir nach Zermatt, wo wir mit dem Riesenslalom und SG Training beginnen werden. Ich hoffe wir haben wieder gute Verhältnisse und freue mich riesig wieder auf dem Schnee zu sein.

Gleich danach fängt schon wieder die Schule in Engelberg an und ich werde dort das dritte Gymnasium starten.

Junioren Schweizermeistertitel stand up paddle 2016 pully

Nach einer erfolgreichen Skisaison, habe ich jetzt auch angefangen an stand up paddle races teilzunehmen. um auch im Sommer ein wenig im Rennmodus zu bleiben. Da ich noch nicht so viel Erfahrungen in diesem Sport habe, war ich letzte Woche regelmäßig auf dem See, um meine Technik zu verbessern und konnte schnell Fortschritte erzielen. 

Letztes Wochenende war ich an der Schweizermeisterschaft in Pully und wurde trotz meiner nicht ganz sauberen Technik Junioren Schweizermeister über 5km. Die Konkurrenz bei den Junioren war nicht sehr gross und wir wahren insgesamt vier Junioren am Start. Doch ich bin trotzdem sehr zufrieden mit meinen Titel und es war super mit den besten Schweizer SUP Fahrer zu paddeln.

Das Paddeln macht mir sehr viel Spass, doch ich werde mich ab August, wenn wir wieder auf dem Gletscher Skifahren gehen, dann wieder voll auf meine Lieblingssportart Ski alpin konzentrieren und alles geben um auch dort so erfolgreich zu sein wie beim SUP. :-)

Junioren Schweizermeistertitel stand up paddle 2016 pully

Nach einer erfolgreichen Skisaison, habe ich jetzt auch angefangen an stand up paddle races teilzunehmen. um auch im Sommer ein wenig im Rennmodus zu bleiben. Da ich noch nicht so viel Erfahrungen in diesem Sport habe, war ich letzte Woche regelmäßig auf dem See, um meine Technik zu verbessern und konnte schnell Fortschritte erzielen. 

Letztes Wochenende war ich an der Schweizermeisterschaft in Pully und wurde trotz meiner nicht ganz sauberen Technik Junioren Schweizermeister über 5km. Die Konkurrenz bei den Junioren war nicht sehr gross und wir wahren insgesamt vier Junioren am Start. Doch ich bin trotzdem sehr zufrieden mit meinen Titel und es war super mit den besten Schweizer SUP Fahrer zu paddeln.

Das Paddeln macht mir sehr viel Spass, doch ich werde mich ab August, wenn wir wieder auf dem Gletscher Skifahren gehen, dann wieder voll auf meine Lieblingssportart Ski alpin konzentrieren und alles geben um auch dort so erfolgreich zu sein wie beim SUP. :-)

Saisonende 2016

Am 15.04.2016 hatte ich in davos meine letzten zwei Rennen der Saison. Es waren zwei Abfahrten und ich konnte zwei gute Läufe fahren. Die Piste war recht Anspruchsvoll, mit einem grossen Sprung, den ich aber ohne Problem meistern konnte. Ich endete zweimal als Zweitbester meines Jahrgangs und konnte auch gute Abfahrts Punkte sammeln.

Mit meiner Leistung in Davos bin ich sehr zufrieden und konnte meine Saison erfolgreich beenden.

Im Swisscup U18 wurde ich 12. und der zweitbeste meines Jahrgangs, was eine super Leistung ist.

Im grossen und ganzem bin ich mit meiner ersten FIS-Saison zufrieden. Ich hatte höhen und tiefen doch ich habe immer weitergekämpft um meine Leistung zu verbessern und bin froh mit dieser Saison. Leider musste ich meinen Saison Anfang wegen einer Hüft Operation verspäten, doch ich bin froh das ich dann eine Verletzungsfreie Saison fahren konnte.

Ich möchte mich auch noch bei all den Leuten bedanken, die mich während dieser Saison unterstützt haben und mir ermöglichen meine Ziele zu erreichen.

Erste Alpine Kombination Davos 12.-13.04.2016

Diese Woche hatte ich meine erste Alpine Kombination in meiner Ski Karriere. Wir hatten einen Super-G Lauf und am nächsten Tag einen Slalom Lauf.

Der SG gelang mir sehr gut und ich konnte trotzt hoher Startnummer eine gute Startposition für den Slalom erreichen. Es war ein anspruchsvoller SG mit einem grossen Sprung, welchen ich mit Freude springen durfte. Ich hatte die Startnummer 108 und konnte auf den 54 Zwischenrang fahren.

Dank meiner guten Leistung in SG konnte ich im Slalom als 54 Starten. Ich hatte einen kontrollierte Fahrt und bin erfolgreich ins Ziel gekommen. Beim Slalom wäre sicher mehr möglich gewesen, doch mein Ziel war es SC Punkte zu sammeln und keinen Ausfall zu riskieren. Dieses Ziel habe ich erreicht und ich bin mit meiner Leistung zufrieden.

Bei dieser Alpinen Kombination fuhr ich auf den 28. Rang und war der Beste meines Jahrganges, worauf ich sehr stolz bin.

Jetzt stehen mir noch zwei Abfahrten bevor, nachher ist meine erste FIS-Saison erfolgreich beendet

Anzahl Beitragshäufigkeit
115705