Bildergebnis für helvetia

 

nwbegabtenfrd sbp

 

scbk sbp

 

Brillen Kaeslin Logo Web

Hüfte geflickt..

Am 12.05.2015 wurde ich an der Hüfte operiert. Ich musste eine kleine Korrektur am Hüftgelenk durchführen, um Gelenkschäden zu verhindern.

Nach zwei Wochen intensiver Erholung, kann ich bald wieder ohne Krücken Laufen und langsam mit dem Muskelaufbau beginnen.

Nach dieser Operation werde ich etwa drei Monate Ski-fahrtechnisch ausfallen um einen optimalen Aufbau zu vollbringen.

Ich hoffe das ich ohne weiteres, so früh wie möglich wieder Skifahren kann und werde dann mein bestes geben, um den Rückstand so schnell wie möglich aufzuholen.

Ich bin sehr zuversichtlich und freue mich schon riesig darauf wieder Skifahren zu können und meine ersten Skitrainings in der Trainingsgruppe NLZ durchzuführen.

Erfolgreicher Saisonabschluss

Die Rennsaison 2014/15 konnte ich sehr Erfolgreich beenden, mit zwei Siegen an den Kantonalen Meisterschaften (SL&GS) und dem Sieg beim letzten Punkterennen und somit auch des CODEX-Cup 2015. Ich bin sehr zufrieden mit meinen Leistungen ende Saison, was mir auch viel Selbstvertrauen für nächstes Jahr mitgibt.

Nun ist meine letzte JO Rennsaison zu ende und nächstes Jahr werde ich in der FIS fortfahren. Ich freu mich schon sehr drauf, obwohl ich alles wieder von vorne anfangen muss und meine Punkte wieder progressiv aufbauen muss. Dies wird sicher eine grosse Herausforderung, doch ich werde mein bestes geben.

JO Technik SM Frutigen (21.-22.03.2015)

Am Wochenende des 21.-22.03.2015 fand in Frutigen die Technik Schweizermeisterschaft statt.

Leider musste das Programm wegen dem Schlechten wetter und den Schneeverhältnissen gekürzt werden.

Am Samstag fand der Riesenslalom statt, die Piste war sehr hart und in einem super Zustand. Ich hatte beim ersten Lauf ein paar Fehler und wollte im zweiten Lauf noch ein paar Ränge gut machen. Leider wurde der zweite Lauf wegen Nebel abgesagt und ich wurde 8. Mit diesem Resultat bin ich recht zufrieden, doch die Abstände waren sehr klein und ich hätte noch schneller fahren können.

Am Sonntag wäre der Slalom geplant gewesen, auf den ich mich sehr gefreut habe, da ich sehr gute Resultate bei den Interregionsrennen erzielen konnte. Doch leider hat sich die Piste sehr verschlechtert und sie mussten das Rennen absagen.

Ich war sehr enttäuscht, da ich in diesem Jahr kein Nationales Slalom Rennen fahren konnte, obwohl dies meine Stärkere Disziplin ist, doch ich habe im Riesen grosse Fortschritte gemacht und bin sehr stolz darauf.

Jetzt stehen noch zwei Regionale Codex Rennen auf dem Programm und dann ist meine letzte JO Rennsaison schon zu Ende. Ich werde natürlich versuchen noch zwei gute Rennen zu fahren und den Codex-Cup zu gewinnen.

Interregionsrennen Fruttigen (14.-15.03.2015)

Am 14. März fand in Fruttigen ein RS interregionsrennen statt.

Die Piste war sehr hart und es war super auf so einer Piste ein Rennen zu haben.

Im Riesenslalom hatte ich grosse Fortschritte gemacht und ich war gespannt ob ich es beim Rennen zeigen könnte. Dies gelang mir sehr gut. Ich konnte zwei saubere Läufe fahren und fuhr auf den 3. Rang. Damit bin ich sehr zufrieden und es gab mir auch sehr viel Selbstvertrauen für die Technik SM nächste Woche.

Am Sonntag war der Slalom und ich wollte beweisen, dass ich auch ohne Heimvorteil gewinnen kann. Und dies tat ich auch. Ich fuhr zwei tolle Läufe bei denen ich jedes mal die Laufbestzeit fuhr, und gewann das Rennen. Ich war sehr zufrieden mit diesem Wochenende und fühlte mich bereit für die SM nächstes Wochenende.

Speed SM 2015 Crans Montana (07.-08.03.2015)

Am 08. März fand in Crans Montana die Speed SM statt.

Das Wetter war super und die Pistenverhältnisse auch, doch die Sonne schien schon früh in den Hang und es wurde recht weich.

Am Freitag hatten wir ein gutes Training auf der Rennpiste und ich war bereit für das Rennen.

Das erste rennen am Samstag gelang mir gut, doch ich hatte grosse mühe bei den Ubergängen und verlor deshalb viel Zeit. Ich wurde 5. und bin mit diesem Resultat zufrieden, obwohl noch mehr drinnen gelegen wäre.

Am Sonntag hatte ich etwas mehr mühe und machte wieder die gleichen Fehler wie am Vortag. ich war schon enttäuscht, dass ich meine Fehler nicht verbessern konnte. Doch ich wurde trotzdem 6. und bin mit diesem Rang recht zufrieden.

Anzahl Beitragshäufigkeit
112304